ab 49 € Versandkostenfrei
Kompetente Beratung 0361 - 349 478 39
Schneller Versand
Sichere Zahlung

Starter-Sets

Vergleich CleaningBox WetCleanWipes vs. Feuchttücher vom Discounter oder der Drogerie

Oft bekommen wir von Neukunden die Frage gestellt, was unser CleaningBox WetCleanWipes von normalen Feuchttüchern aus der Drogerie und dem Discounter unterscheidet? 

1. Textilmaterial: Vliesstoff vs. kompostierbare Viskose
Normale Feuchttücher im Flowpack bestehen meist aus einem einfachen synthetischen Vliesstoff, welches sehr schnell reißt und kaum Reinigungseigenschaften besitzt, sondern nur als Auftragemedium für die Reinigungsmittel dient. An scharfen oder strukturierten Oberflächen, wie Holz, Metall reißen die Feuchttücher meist. Auch die kleine Größe mit nur 10 x 15 cm oder 10 x 10 cm und das geringe Materialvolumen (Grammatur 30 bis 40 g/m²) der Feuchttücher eignet sich nicht große Flächen, wie einen kompletten Haushalt oder ein Büro, damit zu reinigen. Alle Feuchttücher sind weiß und damit ungeeignet für die Verwendung im 4-Farbsystem.  

Im Gegensatz dazu sind unsere WetCleanWipes weiche, formstabile und farbechte Viskose-Reinigungstücher (30×30 cm) mit hoher Saugfähigkeit und Flächenleistung. Die Viskose ist kompostierbar und ökologisch nachhaltig aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellt. Hierzu werden Abfallprodukte der Holzindustrie in Österreich im Holz-Bioraffinerie-Verfahren zu Viskose-Fasern verarbeitet.  Die Viskose ist nach humanökologischen Anforderungen des OEKO-TEX® Standards 100 zertifiziert. Die Holzgewinnung erfolgt im Sinne der nachhaltigen Forstwirtschaft, d.h. für einen abgeholzten Baum werden zwei neue Bäume gepflanzt. Die Viskose-Tücher gibt es in 5 Farben (blau, grün, gelb, rot, weiß), so dass sie im 4-Farbsystem bereichsgetrennt eingesetzt werden können. Mit einer Größe von 30 x 30 cm und einer Materialvolumen von 70 g/m² liegen die WetcleanWipes wunderbar in der Hand und reißen nicht. Die WetCleanWipes sind für den hygienischen Einmalgebrauch gedacht, können aber aufgrund ihrer Qualität auch länger mittels Nachbefeuchtung eigesetzt werden.

2. Reinigungsubstanzen: Reinigungsgemische vs. biologisch-abbaubarer Reinigungsemulsionen
Normale Feuchttücher sind meist mit einem Gemisch aus Wasser, Konservierungsstoffen, Duftstoffen, Tensiden und oft auch Alkohol getränkt. Dieses Reinigungsgemisch aus nicht-biologisch abbaubaren Substanzen soll einen möglichst breiten Anwendungsbereich abdecken. Oft beobachtet man hier zwei Promleme: Einmal gibt es Feuchttücher bei denen die Reinigungsgemisch zu agressiv dosiert sind, so dass Oberflächen angegriffen werden (z.B. matt werden oder ausfärben) sowie die Haut des Anwenders austrocknet oder angegriffen wird. Zum anderen gibt es Feuchttücher bei denen das Reinigungsgemisch so schwach dosiert ist, dass man quasi nur mit Wasser befeuchtet und keinen Schmutz abtragen kann. Eines der größten Probleme besteht aber in der Tränkung selbst. Oft hat man oben nur trockene Tücher und unten im Flowpack sammelt sich die Feuchtigkeit so stark, dass die Tücher tropfend entnommen werden müssen.   

WetCleanWipes dagegen sind 5-in-1 Reinigungstücher und enthalten bereits die perfekt vordosierte Kombination aus Feuchtigkeit, Reinigungs-, Duft- und Pflegemitteln sowie Frische. Die enthaltenden Reinigungsemulsionen sind zu 100% biologisch abbaubar, hautschonend und enthalten keine Gefahrstoffe. Die Reinigungsemulsionen sind perfekt je Tuch auf die entsprechenden Anwendungsgebiete (Möbel, Küche, Bad, WC, Glas) angepasst und sind absolut materialschonend. Die Tränkung mit Emulsionen führt dazu, dass sich alle Tücher unabhängig von ihrer Lage gleichmäßig getränkt sind und sich keine Flüssigkeiten am Boden der Spenderbox bilden können. WetCleanWipes bleiben 24 Monate schön feucht ohne Bakterien oder Schimmelpilze zu bilden. Und das Beste: Sie werden nie anfangen zu stinken!   

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2