Einwegprodukte haben einen schlechten Ruf. Das wissen wir und trotzdem haben wir uns ganz bewusst dafür entschieden. Weil wir der Überzeugung sind, dass Nachhaltigkeit und einmal verwendbare Produkte durchaus miteinander vereinbar sind. Und weil Mehrwegprodukte besonders bei der Reinigung, Desinfektion und Pflege eben nicht immer die qualitativ bessere sowie ökonomisch und ökologisch sinnvollere Wahl sind.

 

Gleichbleibend hohe Qualität

Mehrfach verwendbare Mopps und Reinigungstücher besitzen genau einmal optimale Reinigungskraft: vor der ersten Anwendung. Mit jeder weiteren Anwendung reinigen wiederverwendbare Mopps und Tücher ein wenig schlechter. Das Material wird von Reinigungsmitteln und bei der Aufarbeitung angegriffen, wird porös, fusselt und nimmt Schmutz schlechter auf. Einmal-Produkte gelangen genau einmal zum Einsatz. Und bieten deshalb immer höchste Reinigungsqualität.

Keine Keimverschleppung

Einmal-Mopps und Tücher werden nach ihrem Einsatz entsorgt. Und mit ihnen nicht nur Schmutz, sondern auch Bakterien und Viren, Pilze, Sporen und Keime. Mehrweg-Produkte gelangen dagegen immer wieder zum Einsatz und werden bei Verschmutzung lediglich kurz im Wischwasser ausgespült. Mit der Konsequenz, dass Mehrweg-Tücher Keime & Co oftmals verschleppen statt effizient zu reinigen. Gerade in hygienisch sensiblen Bereichen tragen Mehrwegprodukte damit eher zur Verbreitung von Krankheitserregern bei statt diese zu beseitigen.

Immer hygienisch 

Mal ehrlich, wenn Sie einen Blick auf Ihren Bodenwischer oder Schrubber werfen, packt Sie da die Lust aufs Wischen? Mehrweg-Produkte müssen nach jedem Einsatz gereinigt und im professionellen Bereich auch aufwändig aufbereitet werden. Die gereinigten Wischer benötigen Zeit und einen Platz um zu trocknen, da sie sonst eine ideale Brutstätte für neue Keime und Bakterien sind. Mit Einmal-Produkten entfällt all das vollständig. Unter Hygiene-Gesichtspunkten sind sie zur Reinigung ideal.

Langfristige Kostenersparnis

Ja, Einmal-Produkte können nur einmalig genutzt werden. Es sind Verbrauchsgüter, die Sie auffüllen müssen, was auf Dauer Kosten verursacht. Aber haben Sie schon einmal über die Kosten von Reinigungs-Mehrwegprodukten nachgedacht? Diese Produkte nebst Zubehör müssen nicht nur regelmäßig angeschafft sondern auch langfristig verstaut werden. Ihr Einsatz bedeutet, dass sie zum Einsatzort gelangen und dort vorbereitet werden müssen. Während der Reinigung werden Mehrfach-Produkte zwischengereinigt, danach im professionellen Bereich aufwändig aufbereitet. All das kostet Zeit, Energie, Reinigungsmittel und menschliche Arbeitskraft – Kostenfaktoren, die bei Einmal-Produkten erheblich schrumpfen oder sogar ganz entfallen.

Umweltschonung

Einmal-Produkte sind umweltschonend? Richtig konzipiert auf jeden Fall! Vor allem dann, wenn sie wie ein großer Teil unserer Produkte aus Abfallprodukten der Holzwirtschaft gefertigt und sogar kompostierbar sind. 

 

Die Öko-Bilanz von Mehrweg-Mopps und Tüchern fällt dagegen schlechter aus. Die nämlich werden meist entweder aus Kunstfasern oder Baumwolle hergestellt, was entweder mit hohem Chemieeinsatz oder fragwürdigen Arbeitsbedingungen und hohem Wasserverbrauch einhergeht. Die Anwendung und Reinigung der Mehrweg-Produkte belastet die Umwelt zusätzlich. Unter anderem mit Chemie und einem hohen Wasser- und Energieverbrauch sowie Flusen und Mikroplastik. Umweltschonung geht anders. Nämlich auch mit Einmal-Mopps und Tüchern von CleaningBox. 

Menü schließen